Diploma Thesis

Konzeptionelles Rahmenwerk für die Spieleentwicklung in der Hochschullehre

Author:

Michael Kowalczyk

Processing Period:

27.07.2012 - 08.11.2012

Abstract

Im Rahmen dieser Arbeit werden Softwaremodule für das XNA-Framework entwickelt, um das Prototyping von 2D-Spielen in Projekten der Lehre zu vereinfachen. Dazu werden zunächst die spezifischen Anforderungen der Zielgruppe identifiziert, um zu unterstützende Themengebiete festzulegen. Daraus werden aufgabenorientierte Softwaremodule abgeleitet. Durch die Betrachtung vorhandener Spiele und XNA-Projekte wird eine Leitlinie für die Softwarearchitektur dieser Module erarbeitet. Basierend darauf wird eine konkrete Softwarearchitektur entworfen und einige der Module werden exemplarisch implementiert. Die so entwickelte Basis des „Utility Framework“ wird durch die prototypische Umsetzung einiger Spielkonzepte beurteilt.

Das XNA-Framework ist ein offenes Rahmenwerk zur Entwicklung von inhalts- und genreunabhängigen Spielen. Die große Flexibilität bedingt eine eingeschränkte Unterstützung in der Basisfunktionalität, die hingegen von vollwertigen Game Engines geboten wird. Insbesondere in Projekten der Lehre ist die Einarbeitung in vollwertige Game Engines durch deren Umfang und Komplexität kaum möglich. „Aufgabenorientierte Softwaremodule“ für das XNA-Framework erscheinen an dieser Stelle als sinnvolle Möglichkeit das Prototyping von Spielen in der Lehre zu unterstützen.